Minerální pramen v Dolních Pasekách

Die Mineralwasserquelle in Niederreuth

 

Die Mineralwasserquelle befindet sich im Ort Niederrreuth, nicht weit von dem Ort, an dem sich die gelbe und grüne Wanderwegmarkierung begegnen.

Diese Quelle wird schon im 12. Jh. erwähnt und im 16. Jh.  wird sie als Heilquelle betrachtet. Auf Anweisung des Ascher Fabrikanten Gustav Geipel wurde die Quelle 1879 geprüft und folglich wurde ein Holzaltan errichtet. 1930 wurde dieser in einen gemauerten Pavillon umgebaut. Der steht hier bis heute.

Laut der örtlichen Sagen hat die Quelle einen wohltätigen Einfluss auf die Langlebigkeit und Potenz. Weiter wird sie beim Muskelrheuma, bei Stoffwechselstörungen und bei Gicht empfohlen. Mit seiner Zusammensetzung ist sie den Quellen ähnlich, die sich im Kurort Bad Brambach befinden.